Trans4JAZZ-Festival 2018
AVISHAI COHEN ‘1970’ (ISR) 
Freitag, 9. November
20 Uhr
Konzerthaus Ravensburg (Stehkonzert + begrenzte Sitzplätze)
Support: OLICÍA (D)
Eintritt: 41 € / Erm.  37 € / Mitgl.  33 € + begrenzte Sitzplätze im Rang ab 43 € / Mitgl. ab 35 € (oder mit Festivalpass)
Für Festivalpassbesitzer sind 20 Sitzplätze reserviert.

Tickets: Tourist-Info RV (Telefon 0751/82800) | SZ-Tickethotline | Wochenblatt RV/FN/BC | Musikhaus Lange RV sowie deutschlandweit bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online bei Reservix.

Hier geht's zur Onlinebestellung (auch zum selbst Ausdrucken).




Mit seinem aktuellen Album »1970« überraschte der in eben diesem Jahr geborene Avishai Cohen die Musikwelt: Statt »purem« akustischen Jazz bietet seine neue Band eine Melange aus groovenden Songs – eigene und bekannte, weltweite Einflüsse inbegriffen. Das beinhaltet eleganten Soul-Pop genauso wie traditionellen hebräischen Folk oder die Beatles.

 

Cohen, bislang vor allem als Basser von eigener Klasse bekannt, hat die Kraft der Stimme in den Vordergrund gestellt – sowohl seiner eigenen wie auch die von Karen Malka. Dazu gesellen sich ganz neue Klangfarben mit E-Bass, Gitarre und Keyboards - gespielt von Musikern, die bislang nicht als Jazzer in Erscheinung getreten sind. Vielleicht ist gerade das ein Grund, warum die internationale Kritik so begeistert war?

 

Der israelische Super-Bassist schlägt ein neues Kapitel auf: Soulig, elektrisch und vokal – einfach phänomenal!


Line-up:
Avishai Cohen – b, voc, key
Shai Bachar - key
Marc Kakon – g, el-b, voc
Karen Malka – voc
Jamale Hopkins – dr  

 


Links:
Künstlerhomepage


Videos:
Avishai Cohen - 1970 (Making of)
VIDEO PLAYLIST I
VIDEO PLAYLIST II



Programm Trans4JAZZ-Festival 2018